Italien-Trauma

März 11, 2006

„Was Klinsmann mit seiner ambitionierten Rasselbande kann, können wir schon lange!“, scheinen die Verantwortlichen Deutscher Topvereine bei ihren letzten Aufeinandertreffen mit Vertretern aus der italienischen Serie A gedacht zu haben. Und am allerbesten konnten dies wie so oft die Bayern in Mailand, die dank feinster Präzisionsarbeit der (Noch-)Nationalmannschaft in nichts nachstanden und das identische Ergebnis einfahren konnten. Werder Bremen hingegen schaffte dieses Ziel in Turin nur ansatzweise und auch nur durch eine mehr als artistische Einlage ihres rosaroten Panthers auf der Wiese in den letzten Minuten. Auch Schalke scheiterte beinahe an diesem Unterfangen und unterlag nur mit dem knappsten aller Ergebnisse in Palermo. Nichts anbrennen ließ der HSV, dafür verlor man dort die Orientierung vor dem Anpfiff und landete in Rumänien statt in Italien. Vielleicht kann demnächst ja Andi Möller mit seinen überragenden Geographie-Kenntnissen helfen, dem so etwas – „Mailand oder Madrid – Hauptsache Italien!“ – nie passiert wäre.

Gut, dass ich Fußball-Italiener bin. Forza Italia!

2 Responses to “Italien-Trauma”


  1. […] Morgen ist dann wieder Jens Lehmann dran, wenn ganz Fußball-Bayern und halb Fußball-Deutschland in geradezu voyeuristischer Manier auf den entscheidenden Patzer des bad guys von der Insel wartet. Dass Turin kein schlechtes Pflaster dafür ist, davon kann Tim Wiese ein Lied singen. […]


  2. […] Ballack & Co sind also nach ihrem Höhenflug wieder auf dem Boden der Tatsachen gelandet, nicht umsonst spielt die himmelstürmende Squadra in azurblau. Traum und Wirklichkeit liegen für Deutschland trotz allen Schönredens doch zu weit auseinander. […] Oder scheiterte man am bereits erwähnten Italien-Trauma? Schließlich wäre es ja nicht das einzige Trauma, das sich auch diesmal wieder bewahrheitete. Da wäre frei nach Handke die Angst der Engländer vorm Elfmeterschießen. Oder die der Brasilianer vor den Franzosen. Oder die der stets favorisierten, überzeugenden Spanier vor dem frühen Ausscheiden. […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • @pivu on twitter

  • %d Bloggern gefällt das: