Winner und Loser

Mai 17, 2006

Jetzt stehen sie also fest, die WM-Aufgebote aller 32 Teams. Und da gab es einige Kevin KuranyiÜberraschungen und Enttäuschungen, die auch gesundheitliche Auswirkungen haben dürften. So muss z.B. der Schalker Kevin Kuranyi zuhause bleiben, weiß er denn nicht, dass die WM ebendort stattfindet? „Schlaflose Nächte“ wird er haben, wenigstens hat er dann genügend Zeit, um alle Spiele intensiv im TV zu verfolgen. Betrachtet der polnische Goalie Jerzy Dudek von FC Liverpool seine Nichtnominierung noch als „Aprilscherz“, sieht es im Fall des gleichfalls ausgebooteten Argentiniers in Diensten von FC Bayern München Martin Demichelis wesentlich dramatischer aus. Dieser verspürt nämlich gar keine Lust mehr zu leben! Da wird dann Ulli Höneß im defensiven Mittelfeld nachbessern müssen, aber besser nicht mit dem ebenfalls suizid-gefährdeten Fabian Ernst.

Alle derart Enttäuschten sollen sich ein Beispiel an Olli Kahn nehmen, der nach seiner persönlichen Niederlage schnell erkannt hat, dass es „auf der Bank doch am schönsten ist“. Entweder schmatzend mit einem Hamburger im Mund oder mit Waldi bei einem gepflegten Weißbier. Und der Rubel rollt auch noch nebenbei. So werden Loser zu Winnern. Spätestens nach der Schmach des frühen Ausscheidens ihrer (Ex-)Mannschaft.

Bildquelle: thelastbeat.com

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • @pivu on twitter

  • %d Bloggern gefällt das: