Traum(a) und Wirklichkeit

Juli 4, 2006

Ballack & Co sind also nach ihrem Höhenflug wieder auf dem Boden der Tatsachen gelandet, nicht umsonst spielt die himmelstürmende Squadra in azurblau. Traum und Wirklichkeit liegen für Michael Ballack Deutschland trotz allen Schönredens doch zu weit auseinander. Selbst der Mannschaftskapitän ahnte es wohl schon vor Turnierbeginn. Oder scheiterte man am bereits erwähnten Italien-Trauma? Schließlich wäre es ja nicht das einzige Trauma, das sich auch diesmal wieder bewahrheitete. Da wäre frei nach Handke die Angst der Engländer vorm Elfmeterschießen. Oder die der Brasilianer vor den Franzosen. Oder die der stets favorisierten, überzeugenden Spanier vor dem frühen Ausscheiden. Ihr eigenes Elfmeter-Trauma konnten die Azzurri gerade noch rechtzeitig verhindern. Wenigstens darf Jürgen Klinsmann im Rahmen seiner Deutschland-Jubeltour sein vermeintliches Abschiedsspiel als Teamchef am Samstag in seiner Heimat Stuttgart und nicht in Berlin austragen.

Bildquelle: Bild.T-Online.de

3 Responses to “Traum(a) und Wirklichkeit”

  1. duni Says:

    Viele Zeitgenossen glaubten, der Medienhype ums deutsche Team, die schwarzrotgoldenen Fähnchen an den Autos, die gutbesuchten Fußballparties würden schon irgendwie ausreichen zum Sieg der WM – da käme es auf die Performance am Platz nicht an…

  2. Frank Says:

    Wenn man Euch so zuhört (liest), möchte man den Franzosen die Daumen drücken. Mit Ach und Krach in der 119. Minute ein Tor machen und glauben, man war entscheidend besser. Irgendwie beisst sich da was.

  3. pivu Says:

    Immerhin reichte es so zum 3. Platz. Wär‘ schön, wenn solch ein Optimismus gepaart mit Euphorie auch anderweitig zu Erfolgen führen. Großbritannien unter Maggie Thatcher oder USA unter Ronad Reagan haben gezeigt, wie’s geht.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • @pivu on twitter

  • %d Bloggern gefällt das: