Tour de Farce

Juli 24, 2006

Die Tour der Leiden ist zu Ende. Aber haben die einstigen Helden der Landstraße wirklich gelitten? Die diesjährige Tour de France ähnelte mehr einer perfekten Inszenierung voller dramaturgischer Höhepunkte als dem weltweit größten Radsportereignis.

Da wird ganz überraschend ein Außenseiter Zweiter, dem man unterwegs einfach mal um die 30 Minuten Vorsprung schenkte. Die er fast bis nach Paris retten konnte. „David schlägt Goliath“, das kam schon immer gut an. Noch genialer war freilich der emotional berührende Schachzug eines Siegers, der nicht mehr normal gehen kann und ein künstliches Hüftgelenk benötigt. Der an einem Tag schwer einbricht, sich mit letzter Kraft ins Ziel rettet, um am nächsten Tag zu explodieren und im Alleingang über mehrere Alpenpässe das gesamte Feld um mehr als 5 Minuten zu deklassieren. Das ist wahrlich großes Gefühlskino mit Druck auf die Tränendrüse und nur noch vergleichbar mit dem Bild des jahrelang Unschlagbaren, der im Angesicht des Todes den Krebs besiegt hat.

Dass der Regisseur dabei die erfolgsverwöhnten Topteams T-Mobile und CSC in ihren strategischen Überlegungen, wie vermeiden wir es, die Tour zu gewinnen, schlecht aussehen ließ, passt auch perfekt in das Klischee amerikanischer Erfolgsmovies. In jedem Fall stark oscarverdächtig, dafür reichte sogar die 2. Garde der Schauspieler, nachdem viele der hochbezahlten Stars zu sehr die Nähe eines spanischen Wunderdoktors suchten.

2 Responses to “Tour de Farce”

  1. pivu Says:

    Jetzt wird vieles klar: ein Sportlerepos in bester Hollywood-Manier entpuppt sich als gigantischer Werbespot für die Pharmaindustrie. Mit einem freilich mehr als überzeugenden Hauptdarsteller. Dieses Charisma ließen wohl viele andere für die Hauptrolle ebenso prädestinierte Kandidaten beim Massen-Casting in Spanien vermissen.


  2. […] In diesen Stunden geht die Neuauflage der Tour de Farce in Paris zu Ende. Mit ihr auch die Tour insgesamt? […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • @pivu on twitter

  • %d Bloggern gefällt das: