Wucher am Naschmarkt

Februar 26, 2007

Unter Insidern galt das Wiener Café Drechsler seit jeher als die Absacker-Station zu fortgeschrittener Stunde. Seit 10 Tagen nun ist diese selbsternannte „letzte Bastion für Café DrechslerNachtschwärmer“, die sich jetzt dank Sir Terence Conran im zeitgeistigen Ambiente präsentiert, nach eineinhalb Jahren wieder geöffnet, und zwar fast rund um die Uhr. Wein gibt’s dort freilich auch, und zwar so wie ich’s mag, bodenständige Veltliner und Blaufränkische aus dem Südburgenland, beide ausgesprochen günstig. Vorsicht ist allerdings beim Konsum zwischen 03:00 und 06:00 geboten, da es dann nämlich behördlich untersagt ist, Alkohol auszuschenken, es sei denn als Beigabe zu einem Heißgetränk oder gemeinsam mit einer kalten oder warmen Speise. Außerdem muss Alkohol zu dieser Zeit „gesetzlich merklich teurer sein“. Äußerst souverän reagieren die neuen Inhaber darauf: „Deshalb sind alle alkoholischen Getränke (außer Bier) einheitlich mit einem Nachtzuschlag von 0,40 € [vierzig Cent!] versehen und Sie bekommen von uns eine Minispeise, um das alkoholische Getränk genießen zu können.“ Eine ausgesprochen charmante Form von Wucher!

Bildquelle: Café Drechsler

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • @pivu on twitter

  • %d Bloggern gefällt das: