Immer wieder Färöer

Oktober 12, 2008

Offensichtlich ist es leichter, wissenschaftlich untermauerter russischer Fußballphilosophie, wie auch italienischer Effizienz oder französischer Élegance beizukommen, als rücken- und gegenwind-geprägten Spaßfußball im nördlichen Atlantik erfolgreich zu überstehen. Infärior statt Südafrika!

Bildquelle: APA / Jaeger

3 Responses to “Immer wieder Färöer”

  1. Carolin Says:

    think positive – 1 wichtige punkt in eine away game und much better than 1990!

  2. pivu Says:

    Der allmächtige ORF wird schon gewusst haben, warum er keine Live-Bilder zeigte. Erstaunlich, dass immerhin mehr als 100.000 masochistische Fußballfans die Aufzeichnung am nächsten Tag verfolgten, vielleicht hofften sie auf ein 2. Tor.

    Btw gibt’s in Ö ab 2009/10 auch aus der Champions-League keine Live-Bilder mehr. Der ORF verzichtet auf den Erwerb der Übertragungsrechte, kein Wunder, wenn die heimischen Kandidaten regelmäßig in der Frühphase der Qualifikation scheitern. Nur ein Gerücht ist es jedoch, dass auch statt des morgigen Gemetzels Spiels Ö vs Serbien das Zufalls-3:1 gegen das ebenfalls in Tricolore auftretende Frankreich eingespielt wird, ganz schlau mit angepasstem Kommentar – mit Spielmacher Riberovic statt Ribéry.

  3. pivu Says:

    „Gemetzel“ war nicht so verkehrt: 0:3 heißt’s nach 24 Minuten, ergibt hochgerechnet ein gepflegtes 0:10 nach Spielende! Out of (South-)Africa.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • @pivu on twitter

  • %d Bloggern gefällt das: