Bienvenido Ossian

November 11, 2008

Mit der Kreation eines neuen Weins ist’s wie mit der Geburt eines neuen Erdenbürgers oder auch dem Launch eines neuen Autos: zum nachhaltigen Erfolg gehört auch ein einprägsamer Name. Der visionäre Javier Zaccagnini, der diese Übung schon einmal durchlief und für dessen formidablen Rotwein aus Ossian 2005Ribera del Duero mit Alvar Aalto einer der besten Architekten Spaniens Pate stand, war bei seinem neuesten sehr ambitionierten Weißweinprojekt erneut am Grübeln. Ein lokal, in Nieva, Rueda verankerter Begriff sollte es sein, was jedoch daran scheiterte, dass sämtliche in Frage kommende Begriffe bereits geschützt waren. Genausowenig wie dieses vergleichbare Festhalten an Familientradtionen führte das symbolische Wälzen in Namensführen zum erhofften Geistesblitz. Bis ihm sein Partner Ismael Gozalo einen Namen aus der nordischen Mythologie vorschlug, über den er beim abendlichen Vorlesen für seine beiden Söhne gestolpert war. Zur Überraschung aller wurde der Begriff sofort registriert, ‚Ossian‘ war geboren. War Javier anfangs noch alles andere als begeistert darüber, beginnt er sich jetzt nach mittlerweile drei Jahren mit der eher zufälligen Namensgebung langsam anzufreunden.

Zur Verwirklichung der Vision eines wirklich großen spanischen Weißweins bedarf es jedoch weiterer Zutaten: man nehme einen Weinberg in der bestmöglichen, kühlen Lage, möglichst mit altem Rebbestand, und einem fleißigen Weinbauern und ergänze diesen mit einem erfahrenen Önologen. In Ismael Gozalo fand Javier einen ökologisch arbeitenden Landwirt mit weit über 100 Jahre alten Verdejo-Reben aus dem Pre-Phylloexera Zeitalter, als Önologe Verdejo Traubewurde kein geringerer als der Franzose Pierre Millemann verpflichtet, der sich vor allem im Burgund einen Namen erwarb und heute über 20 Betriebe dort und anderswo berät. Die weitere Karriere von ‚Ossian‘ war also vorbestimmt, es sollte ein Wein burgundischer Machart mit spanischem Temperament werden. Wie schmeckt dieser Knabe nun in seinem 3. Jahr?

‚Ossian‘ 2007
Ossian Vides y Vinos, Nieva, Rueda, Spanien

Strohgelb, anfangs Hefegebäck, etwas Feige und ein Hauch Exotik. Leicht reduktiv, braucht Luft.

Im Mund dann deutliche Zitrusaromatik (Grapefruit), etwas Ananas, durchzogen von einer feinen grünen Ader. Dazu gesellt sich eine deutliche Feuerstein-Note, leicht salzig, mit perfekter Holzeinbindung. Weniger reich und ausladend, sondern beinahe karg und puristisch. Bleibt lange am Gaumen, insgesamt sehr animierend, präzise und fokussiert.

Jetzt schon ausgezeichnet zu trinken, wird in den nächsten Jahren weitere Facetten preisgeben. Potenzial. 92.

Ein typischer Alte Reben-Wein, der sein Vorbild in Frankreich sucht, und am ehesten die Symbiose eines großen Weißweins aus Südfrankreich Ossian @Home(Gauby) mit einem rassigen Pouilly-Fumé (Dagueneau) darstellt. Der schmeckbare Vieilles Vignes Charakter drängt die angestrebte Affinität zu weißen Burgundern mehr und mehr in den Hintergrund und sorgt so zunehmend für ein eigenes Profil. Kein Blender, kein Mainstream, sondern schon wieder ein „akademischer“ Wein für Fortgeschrittene, den man erst erobern muss.

Bildquelle: Ossian Vides y Vinos

2 Responses to “Bienvenido Ossian”

  1. Christoph Says:

    Sorry, aber Alvar Aalto war DER finnische Architekt des zwanzigsten Jahrhunderts und hat eigentlich wenig mit Spanien zu tun. Er gilt als wichtiger Vertreter des organischen Bauens. Vielleicht ist das ja ein Anknüpfungspunkt.

  2. pivu Says:

    Nein Christoph, Javier meinte genau diesen, das antwortete er mir zur Namensfindung: „… [Aalto] also the name of one of the 10 best architects of all times, Mr. Alvar Aalto, for whom I have great admiration, as I love architecture.“

    Dass er Finne ist, hab‘ ich als Architektur-Banause schlicht übersehen, my fault, aber Alvar klingt halt schon sehr spanisch. Wobei mein all-time favourit doch wieder ein Spanier ist, nämlich Antoni Gaudí.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • @pivu on twitter

  • %d Bloggern gefällt das: