Splitter aus Peking (3)

August 20, 2008

RingenNach dem Siegeszug des weiblichen Doppel-Planschens Synchronchwimmens sind auch die Turner aufgefordert, ihrer Sportart zu mehr Poularität zu verhelfen: freuen wir uns auf die neue Disziplin „Synchrones Bodenturnen“, eine klare Kampfansage an das offensichtlich mehr als Synchronschwimmenerstaunte Original. Oder ist’s einfach eine Neuinterpretation des griechisch-römischen Stils à la Heumarkt?

Advertisements

Splitter aus Peking (2)

August 12, 2008

HambüchenDer vermeintlich beste Reckturner der Welt träumt schon länger von einem Element, das wie ein Kovacs- oder Gienger-Salto, ein Kolman oder Tsukahara nach ihm benannt wird und ihn quasi unsterblich macht. Damals noch geheim gehalten, zeigte es der deutsche Sportler des Jahres heute erstmals im Teamfinale, sehr zur Freude seiner Mannschaftskollegen: „der einarmige Hambüchen“. Wie so oft, haben es auch hier die Preisrichter versäumt, technischen Schwierigkeitsgrad, Ausstrahlung und Haltungsnoten anzuerkennen, allein die gekreuzte Zehenstellung ist bis dato einzigartig.
tbc

Bildquelle: Brunskill/Getty

Splitter aus Peking (1)

August 11, 2008

Athletische SportgymnastikDie Olympischen Spiele sind ja traditionell Bühne für sonst kaum wahrgenommene Sportarten, aber diese zweifellos einzigartige Symbiose aus Anmut und Kraft hat noch nicht den Segen des allmächtigen IOC’s erlangt. Dabei wäre die rhythmische Sportgymnastik mit der Hantel anstatt dem Hula-Hoop-Reifen oder Klopapier Band eine echte Alternative z.B. für die erfolgshungrigen deutschen Schwimmgrazien, schlechter geht’s kaum. Und garantiert Doping-empfänglich.
tbc

Bildquelle: APA/AP/Wray

  • @pivu on twitter